Tausendgruende

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback








Der achte Grund

Der achte Grund zur Dankbarkeit und ich weiß im Moment nicht, was ich schreiben soll:Der Tag war schön: Meine Ordnungswut hielt sich extrem in Grenzen, sodass die Muße Oberhand gewann.Muße ist quasi das tätige Nichtstun. Und Müßiggang ist keinesfalls aller Laster Anfang, sondern der Beginn von Kultur. Vor jeder Erfindung steht die Muße, vor jeder Entdeckung die Ruhe, vor jedem Kunstwerk ein Kuss, den der Muse, die aber nur küsst, wenn der Geküsste Muße hat.Über dieses Thema hat Bertrand Russel hat eine kleine philosophische Abhandlung geschrieben: "Lob des Müßiggangs".Und wenn ich die größte kulturelle Leistung der Menschheit nennen sollte, dann ist das eine Beobachtung, die vermutlich eine Frau gemacht hat, die Beobachtung nämlich, dass aus irgendwelchen Körnern Pflanzen wachsen.Diese Frau -- und ich denke -- es waren mehrere, unabhängig voneinander, und vermutlich waren auch Männer darunter, diese Frau hat die Grundlage von Ackerbau entdeckt. Sie ist die Mutter aller Landwirtschaft und Landwirtschaft, also Ackerbau, ist die Grundlage von Seßhaftigkeit.Und ich bin dankbar, dass ich seßhaft bin, quasi selber Wurzeln schlagen konnte. Und das wünsche ich allen -- ein Zuhause haben.Gebt auf Euch achtEureMagdalena
26.2.16 22:10
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung